Embajada en REPÚBLICA FEDERAL DE ALEMANIA

Besuch einer Abgeordnetendelegation unter der Leitung des Präsidenten der Ehrenwerten Abgeordnetenkammer Argentiniens, Julián Domínguez

Freitag 22. Februar 2013

Vom 18. – 22. Februar 2013 reiste eine Abgeordnetendelegation unter der Leitung des Präsidenten der Abgeordnetenkammer Argentiniens, Julián Domínguez, nach Berlin. Der Delegation gehörten an: der Präsident der Argentinisch-Deutschen Parlamentariergruppe der Freundschaft, Jorge Landau (FpV), der Vizepräsident der Abgeordnetenkammer, Mario Negri (UCR), Roy Cortina (Sozialist aus der FAP), Cornelia Schmidt Liermann (PRO) und Eric Calcagno (FpV).

Am Dienstag, dem 19. Februar 2013, kamen die Abgeordneten in der argentinischen Botschaft mit in Deutschland lebenden argentinischen Wissenschaftlern zusammen. Am Mittwoch, dem 20.02., trafen sie sich mit dem Präsidenten des Deutschen Bundestages, Nobert Lammert. Bei dieser Gelegenheit erneuerte der Abgeordnete Domínguez den Anspruch Argentiniens auf die Malwinen und den Südatlantik. Die argentinischen Abgeordneten hatten auch Treffen mit der deutschen Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner, mit dem Vizepräsidenten des Bundestages Eduard Oswald, mit Vertretern der deutsch-südamerikanischen Parlamentariergruppe unter Leitung der Abgeordneten Ingrid Hönlinger (Die Grünen) und mit verschiedenen deutschen Abgeordneten mit Interesse an unserem Land. Ebenso besuchten sie die Stiftungen der Parteien CDU und SPD und das Ibero-Amerikanische Institut. Aus diesem Anlass legten sie am San Martin-Denkmal im Gedenken an den 200. Jahrestag der Schlacht von Salta ein Blumengebinde nieder. Das Programm endete am Donnerstag, dem 21. Februar, mit einem Empfang in der Residenz des Botschafters.

Siehe “Herr Dominguez trug den Hoheitsanspruch auf die Malwinen im deutschen Parlament vor” de la agencia Telam

Encuentro con el Grupo Parlamentario de Amistad Germano Sudamericano
 Visita al Instituto Iberoamericano de Berlín